Gratis bloggen bei
myblog.de

~~~ 

Kapitel 3
Liebst du mich…?

~~~


 Der Regen tropfte auf die Beiden hinab, die Blitze erhellten die beiden Gestalten. Haru, der hinab ging zu Rabenfeders Hosenstahl fragte leise:
„Du spürst doch den Reiz auch~ gib es zu“.
Doch Fefe brachte nicht viel raus.
„Nghh…Haru…!!“.
Dieser jedoch ließ sich nicht stören.
Kurzer Hand zog er die Hose hinab und ergriff die Boxershorts.
„Dafür das du dich wehrst, hast du ein ziemlichen Steifen.“
Lachte Haru halbwegs darüber.
Rabenfeder dem dies jedoch total peinlich war hielt seine Shorts fest.
„Finger weg , du Lustmolch , du Perversling, du Vergewaltiger , Du bist doch total krank. Aus welcher Klapse bist du eig. ausgebrochen. Hiiiillllfffeeeeee ein Irrer. Ein totaler Idi…Ahhh..nghh“  unterbrach er sein Geschrei und fing an zustöhnen.
Haru der sich davon nicht beeindrucken ließ bearbeitete Rabenfeder auch mit Boxershort und leckte daran. Fefe ließ langsam die Shorts los , die sofort Haru ihm entriss. Dann erblickte lil-Rabenfeder das Licht.
„Ganz schönes Kaliber …. Den muss man doch mal richtig verwöhnen.“ Staunte Haru über Rabenfeders bestes Stück.
Es dauerte nicht mal eine Minute und schon war dieser in Mund von Haru verschwunden. Langsam hoch und runter ging er. Ab und an ging er hinaus aus dem Mund und züngelte zärtlich die Liebesnuss.
„Nahhh Hachchch nghhh bitte hör nicht auf.“ flüsterte Rabenfeder leise. Doch genau das törnte Haru an.
Immer schneller wurde Haru bei seinem kleinen Kunststück.
„Ha…Haru nghh ich glaube ich komme…hör lieber auf.“ Um darauf zu antworten arbeitete Haru kurzweilig mit der Hand.
„Nein wenn du kommst erfüllt es mich voller Glück“ lächelte er dabei.
Er ging noch etwas tiefer um die Kronjuwelen von Fefe zu züngeln. Immer heftiger stöhnte Rabenfeder. Haru der wieder Fefe´s bestes Stück im Mund hatte spürte das er gleich kommt. Er hielt sich voller Spannung bereit.
„Nghh.. Ahhhhhhh….“stöhnte er und packte seine Liebessatt in Harus Mund ab. Dieser schluckte kräftig und saugte leicht daran.
„Mhm…lecker.“ Und blickte Rabenfeder tief in die Augen. Er jedoch keuchte vor Erschöpfung.
„Was ist los? Wir sind noch lange nicht fertig.“ sagte Haru.
Der Regen hatte beide inzwischen völlig durchnässt und die Haare von Haru waren lang und aus der Form. Er sah fast aus wie ein Mädchen , Fefe´s Körper fing an zu zittern.
„Ist dir kalt?“ Doch Rabenfeder sprach kein Wort.
„Verdammt jetzt sag was“ , noch immer nicht sprach Rabenfeder.
„Okay…Denn schmoll. Aber wir gehen zu mir bevor du eine Lungenentzündung bekommst. Baaaaka…“und hebte ihn hoch.
Er trug ihn auf beiden Armen zu seiner Wohnung.
Dort angekommen schloss er die Tür auf und packte ihn in Haru´s großen Bett.
Haru fühlte Fefe´s Stirn.
„Mh…leichtest Fieber hast du. Du bleibst heute Nacht hier.“ Mit diesen Worten war Rabenfeders Schicksal besiegelt. Rabenfeders Augen wurden größer und voller Angst. Was würde Haru wohl alles mit anstellen? Sie waren vollkommen alleine.
Plötzlich klingelte es an Haru´s Tür.
„Mh schlaf erstmal und mach dir kein Kopf ich mach schon nichts“ grinste er.
Rabenfeder der nicht schlafen konnte und zu neugierig war belauschte Haru und die Fremdeperson.
„Was willst du hier? Ich dachte du hast die Schnauze voll von mir…“sprach Haru.
„Schon aber ich find im Moment niemand und ausserdem mit dir zu schlafen ist einfach schön.“ erwiderte die Fremde.
„Dafür bin ich gut genug?“ schaute er sie an mit einen Finsteren Blick. Diese fing an zu weinen und fiel ihn um den Hals.
„Es tut mir ja leid bitte verzeih. Darf ich nicht rein kommen.?“ Haru blickte sie an. „Nein , geh nachhause. Ich habe Besuch.“ Die Fremde wurde hysterisch.
„Doch nicht etwa eine Frau? Ich wusste es doch du bist immer noch der Selbe ein Arschloch hoch 3. Du kleine Schwuchtel wärst du doch nie geboren wurden.“ Doch Haru´s Blick blieb unverändert.
„Geh jetzt nachhause , ich habe genug zeit mit dir verschwendet. Wir sind getrennte Leute. Gib mir nicht die Schuld wenn es mit deiner Couple suche blöd läuft.“ Und knallte ihr kurzer Hand die Tür vor der Nase zu.
Danach senkte sich Haru´s Blick.
„Verdammt Biatch…was glaubt sie wer sie ist?..Weiß sie eigentlich was sie sagt…?“flüsterte er leise vor sich hin.
Danach ging er ins Bad und stellte die Dusche an.
Rabenfeder der alles beobachtet hatte machte sich leicht Sorgen und dachte darüber nach was diese Frau alles sagte.
War Haru etwa nur so ein Cassanova der jeden einfach nur abschleppt. Hatte er Gefühle für Rabenfeder? Was ging in Haru´s Kopf vor. Doch FeFe wusste in jenen Moment keine Antwort. So schloss er die Tür und dachte darüber nach was draußen geschehen war. Es war mehr als nur einen Reiz für ihn. Im innerlichen pochte ihm sein Herz. „..Haru“ Fefe fing an zu fantasieren. Was wäre wenn Haru ihn lieben würde und sie zusammen wären? Wäre das was er selber wollte? Oder spielte er nur mit ihm? Doch da schoss es ihm ein. Was wenn er wirklich mit ihm spielte und nur seine Gummipuppe ist. „Son Penner“ sagte er laut. Kurzer Hand packte er seine Schuhe und wollte geradewegs hinaus gehen. Doch eine Hand hielt die Tür zu.
Als sich Rabenfeder umdrehte er blickte er einen ganz neuen Haru , einen sehr wütenden Haru und vor allem einen nackten Haru.
„Ha…Haru das ist nicht so wie du denkst…Machst du bitte die Tür auf? Ich hab eine Katze gesehen ich muss sie retten!“ haspelte Rabenfeder zu Haru.
Doch er blickte ihn wütend an.
„Hör mal Fefe , ich möchte nicht das du gehst.“ Sprach Haru. Wobei das lange Haar leicht umher schwang.
„Ich….ich hab die Nase voll das alle von mir weglaufen. Bitte Fefe…“dabei sackte er leicht zusammen. Rabenfeder der sich auf die Lippe biss, dachte sich jetzt oder nie? Ich frag ihn einfach.
„Sag Haru liebst du mich?“ und blickte Angstvoll zu ihm hinunter.

~Page~

| Home |
| Wir x3 |
| Gästebuch |
| Kontakt |
| Links |

~Stuff~

| Storys |
| Gallery |

Impressum / ©

~ Shoutbox ~